Unser Garten



Darf ich vorstellen? Das ist unser Garten:


Im Oktober 2004

Bei unserem Einzug im Juni 2000 war das sechs Meter breite Grundstück ein Acker, der sich in 15 Metern Länge vor dem Haus und in gleicher Länge hinter dem Haus erstreckte. Völlig planlos, rein intuitiv legte ich Beete an, pflanzte Gehölze und Kletterer, die mehr vom Garten eingenommen haben, als mir lieb ist, baute Geräteschuppen, Sichtschutzwände, Rankgitter, Hügelbeet mit Wasserfall und einen kleinen Teich.
Der Start gestaltete sich allerdings recht holprig, wer gerne mehr über die Anlage des Gartens wissen möchte, der kann hier Teil I und Teil II und Teil III und Teil IV  und hier den letzten Teil V auf meinen Posts nachlesen.


Im Juli 2005

Ich hatte gelesen, möglichst keine geraden Wege in kleinen Gärten anzulegen. Wichtig seien durch größere Anpflanzungen versteckte, nicht gleich einsehbare Nischen, die dem Garten räumliche Tiefe verleihen und somit eine verborgene Ausdehnung vermuten lassen.

Mein Garten wurde also kurvenreich und daran hat sich in den folgenden Jahren auch nicht viel geändert. Nur von dem kleinen halbrunden Beet an der Terrasse (auf dem oberen Foto unten rechts) ist nicht viel übrig geblieben; die Terrasse  wurde mehrfach erweitert, unsere Familie wird halt immer größer… 

im Sommer 2014
...die Pflanzen allerdings auch!  

Als ich mit der Gartenanlage soweit zufrieden war, fiel mir ein Feng Shui-Gartenbuch in die Hände. Seitdem versuche ich mal mehr mal weniger erfolgreich, die neun Bagua-Zonen zu berücksichtigen und meinen Garten entsprechend der chinesichen Harmonielehre zu gestalten. 



Im November 2014
Die neun Zonen des Bagua
 Ich bin eher pragmatisch und gehöre nicht zu den EsoterikerInnen aber diese altchinesischen Weisheiten üben schon eine gewisse Faszination auf mich aus (und schaden kann’s ja nicht).
Zum Glück (oder war es gar die Intuition? ;-) paßt meine bisherige Gartengestaltung ganz gut zu diesem chinesischen Konzept...
Wir fühlen uns sehr wohl in unserem Gartenzimmer, und wenn ich nicht gerade am buddeln bin oder die Füße auf Herzhöhe lege, genießen wir die Sommerzeit mit unseren Freunden beim Grillen...


oder die Abende bei einem Glas Wein auf der Terrasse...



Jetzt hätt' ich doch beinahe unseren Vorgarten vergessen!
Der sieht im Sommer so aus:


http://stadtlustgarten.blogspot.de/2015/01/der-vorgarten.html
Foto bitte anklicken

Liebe Grüße
Eure Kathinka

Kommentare:

  1. Moin moin,
    schöne Bilder, schöner Blog und gute Weine! :-)
    Solomon Gursky

    AntwortenLöschen
  2. Der Vorgarten ist ein Traum! Wunderschön!
    Liebe Grüße
    Marie

    AntwortenLöschen
  3. Der hat sich ja super gut entwickelt Euer Garten Kathinka!
    Ach so ein Schluck Wein, wäre jetzt aber auch recht.
    Viele Grüße von Renate

    AntwortenLöschen
  4. You have created so much beauty in your yard. A wonderful place to sit with a glass of wine and relax.

    AntwortenLöschen
  5. Schön, Dein Garten, Kathinka! Ich schaue jetzt ab und zu mal hierein! >3

    AntwortenLöschen
  6. Wow, toller Garten! Ich finde es toll, dass du nach Feng Shui gärtnerst! Mache ich auch ab und zu, und es hilft manchmal.. hihi ;) Du hast ja auf meinem Blog geschrieben, dass du die Idee mit den Privatgärten gut findest. Wenn du magst, stelle ich mal deinen vor. Was meinst du?
    Viele Grüße
    Tatjana

    AntwortenLöschen