Donnerstag, 16. April 2015

Die erste Chiliblüte


Inzwischen habe ich für viele Chilipflänzchen dankbare AbnehmerInnen gefunden. 


 Da ich es fertig bringe, mir an Schaschlikspießen die Augen auszustechen, hatte ich die Idee, alte Stricknadeln mit leuchtend gelben Endstücken als Pflanzstäbe zu verwenden.


Inzwischen sind die Chilis darüber hinausgewachsen und haben bereits Knospen gebildet. 

Hier die erste Blüte! 

Mit der Aussaat der Tomaten war ich sehr spät dran.


  Meine selbst geernteten Samen keimten zeitiger, blieben allerdings im Wachstum hinter dem gekauften Saatgut zurück. 


Inzwischen sind alle Tomatenpflänzchen pikiert aber noch recht mickrig.


 Die Tomaten- und Chilipflanzen sollen auch im Garten nicht im Beet sondern in entsprechend großen Kübeln gedeihen. 
Hornspäne hatte ich bereits nach dem Pikieren der Pflanzerde untergemischt, dennoch sollte direkt nach der Blüte regelmäßig ein Spezialdünger verabreicht werden. Wegen ihres hohen Calciumbedarfs reicht ein Universaldünger bei fruchttragenden Pflanzen wie Tomaten und Paprika wohl nicht aus.  Freundlicherweise wurde mir zu Testzwecken der WUXAL Calciumdünger aus dem Hause MANNA zur Verfügung gestellt.
Um Blütenendfäule bei Tomaten vorzubeugen sollte mit der Calciumgabe am besten sofort nach der Blüte begonnen werden . Bis zur Ernte wird eine 14tägige Düngung empfohlen. Ich werde das testen..


 
Während mein Garten blau macht, sorge ich für Nachwuchs in den Beeten. 

 

Die Idee mit den beschrifteten Gabelstielen als Beetstecker gefällt mir richtig gut!

Eure Kathinka 


Kommentare:

  1. Na da tut sich ja wirlich sehr viel. Cool :)

    AntwortenLöschen
  2. Oh, deine Chili blüht schon? Das ist ja toll. Die sind aber auch schon groß bei Dir. Meine sind noch ganz klein und haben noch einen langen Weg vor sich.

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  3. Na, das verspricht ja eine gute Ernte bei so vielen Pflanzen. Da wirst du viiiiiiiiiiieeeeeeeeele Kübel brauchen. :)

    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  4. Aaaah, Neid. Ich habe die Chili-Saat nicht eingebracht und die Tomaten mickern noch mehr vor sich hin :( Deine Chili-Pflanzen sehen top gesund und richtig gut aus! Ich hoffe, die Ernte wird seeehr ertragreich sein :)

    Liebe Grüße,
    Ella

    AntwortenLöschen
  5. Haha - du bist wie ich, ich hab mich auch schon gestochen. Strickst du nun nicht mehr? Tolle Pflanzen hast du. Die Tomaten bleiben doch auch noch drin, das geht dann ratz fatz.
    Die Idee mit den Löffeln ist echt klasse, ich werde auf dem Flohmarkt nach Billigkram Ausschau halten. Bisher habe ich nur Plastiklöffel beschriftet, wenn ich Pflanzen verschenkte.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Kathinka,
    ich denke deine Tomatenpflänzchen sehen doch sehr toll aus, meine sind auch noch nicht größer. Es sind ja noch 4 Wochen Zeit. Es ist immer besser, wenn sie kompakt und langsam wachsen und nicht so schnell in die Höhe schießen. Wegen den Schaschlikspießen musste ich ziemlich schmunzeln, ich glaube das könnte mir auch passieren.
    Viele Grüße Doris

    AntwortenLöschen
  7. Your tomato plants look very healthy and interesting about adding the calcium to the the root of tomato. I will buy some calcium supplements and crush them and add them to the tomato plantings.
    betsy

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Kathinka,
    deine Chilis schauen ja schon richtig gut aus. Ich hab heuer weder Chilis noch Paprikas gesät. Ich hatte letztes Jahr sehr viele, aber sie haben nicht besonders getragen. Da lohnt sich der Aufwand nicht, Aber mit Tomaten bin ich auch wieder dabei. Deine holen in den nöchsten Wochen bestimmt gut auf. Es dauert ja noch ein Weilchen bis wir sie rausstellen können.
    Danke für deine lieben Worte zu meiner Dekowand - ich hab mich sehr gefreut :-)
    Liebe Grüße
    Trixi

    AntwortenLöschen
  9. Wuah deine Chilis sind aber schon groß :O meine sind noch ganz pöksig :3

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  10. Nach dem Pikieren starten die meisten Pflänzchen ja erst so richtig durch und die Tomaten werden bei der guten Düngung bestimmt schnell wachsen. Deine Pflanzenbeschriftung finde ich super.
    Liebe Grüße, Sigrun

    AntwortenLöschen
  11. Deine Chilis sind ja grandios. Mit deinem Spezialdünger werden die Tomaten auch bald durchstarten.
    Die Idee mit den Gabeln als Namensschildchen finde ich sehr originell.
    Liebe Grüße,
    Anette

    AntwortenLöschen
  12. Bei mir wollten die Paprika und Chili einfach nicht wachsen, anscheinend hatten sie zu wenig Nährstoffe. Aber es ist halt jedes Jahr etwas anderes, dass nicht ganz so will wie man selber :) Bin gespannt, wie sich das Wuxal bei Dir auswirkt.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  13. Grüß dich ...da sprießt ja jede Menge Gemüse heran...und dann bestimmt in allen Farben (Toamten...Paprika....und das schaffe Zeug..) ;-)
    Hab viel Spaß daran.
    Deine Gabel- oder Suppenlöffelstiele find ich klasse....man muss nur Ideen haben....oder auch altes Besteck....

    Lieben Gruß Erwin

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Kathinka,
    das sieht ja schon richtig gut aus bei Dir! Und mach mal keine Witze, habe mir zwei mal mit Gartenarbeit die Hornhaut angekratzt - NICHT LUSTIG! Einmal genauso wie Du es beschrieben hast!
    Ich wünsche Dir auf jeden Fall weiterhin einen grünen Daumen und bin gespannt, wie die Düngeaktion wohl weitergeht oder eben Früchte trägt :-)
    Liebe Grüße
    Vanessa

    AntwortenLöschen