Donnerstag, 2. April 2015

Marode Schönheiten vom Dachboden

 Meine Tochter ist umgezogen und bat mich, ihren Dachboden zu räumen, auf dem ich vor vielen Jahren einige Kartons gelagert und dann völlig vergessen hatte. 
Mich traf der Schlag!
Tagelang arbeitete ich mich durch die Umzugskisten, habe vieles weggegeben oder -geworfen aber auch einige Schätzchen, die ich verloren glaubte, wieder gefunden. Neben meinen ersten Schulheften ein Paar weiße Kinderschuhe, mein Taufkleid, gehäkelte Erstlingsgarnitur mit Mützchen, gestricktes rosa Pullöverchen mit Häkelrock und der Knaller: 

ein recht verschlissenes rosa Leibchen mit Strapsen! Für mich eine marode Schönheit!



Ja, wir Mädchen trugen noch lange Strümpfe wie die Struwwelliese aus dem 50er-Jahre-Bilderbuch, die ich damals für ihren ungebrochenen Eigensinn sehr bewunderte… Strumpfhosen wurden erst später erfunden.


(Bild Struwwelliese: Schwager&Steinlein Verlag)



Alles habe ich einmal getragen! 
Und weil ich einen ganz besonderen Bezug zu diesen Kleidungsstücken habe, sind diese jetzt an meinem Schlafzimmer-Paravent drapiert, und ich erfreue mich daran.

Kathinka 




 

Ein Beitrag für Juttas Projekt "Marode Schönheiten"

(Liebe Jutta, ich verlinke diesen Beitrag jetzt mal augenzwinkernd unter Deinem Projekt, wenn Du ihn unpassend findest, kannst Du ihn gerne löschen...)



Kommentare:

  1. Oh Gott, solche Leibchen hab ich auch getragen und überwiegend waren sie wie deines auch, nämlich rosa! Nur besitze ich sowas nicht mehr, ich weiß aber ehrlich gesagt auch nicht ob ich darüber sonderlich traurig sein soll. Es waren halt doch schreckliche Ungetüme :-)

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  2. Wie wunderschön, Kathinka! Sehr extravagant! Du kannst doch unmöglich älter sein als ich, und ich habe sowas nicht getragen, wir hatten schon Strumpfhosen. Das sind ja die reinsten Desous, die da bei dir hängen! Wie süß. Aber ich hab was, worauf ich besonders stolz bin: Leisten, über die meine Schuhe von meinem Vater gemacht wurden.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  3. Wie schön, da hast du ja etwas ganz Besonderes entdeckt für die " Maroden Schönheiten "
    Und so hübsch in Szene gesetzt, Dass du diese Sachen aufgehoben hast, alleine das ist ja schon der Wahnsinn !
    Toll, dass du sie uns hier heute zeigst !
    Gerade habe ich deinen Beitrag auch verlinkt, nochmals ♥lichen Dank !

    AntwortenLöschen
  4. O wie wunderbar. Das hätte ich auch auf alle Fälle aufgehoben.
    LG ZamJu

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Kathinka,
    was heute so verklärt romantisch wirkt, war damals sicherlich manchmal unbequem, oder?
    Bei dem Bild der "Strubbelliese" habe ich mich an meine Kindheit erinnert, das Buch schlummert auch sicherlich noch irgendwo auf dem Dachboden!
    Schöne Ostern wünscht Christine aus dem Hexenrosengarten

    AntwortenLöschen
  6. Sehr sehr süß und ich hätte es auch nicht wegwerfen können.

    Schönes fest!

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Kathinka,
    oh, da hast du einen ganz tollen Fund gemacht. Die Kleidungsstücke sind bezaubernd. Viel zu schade, um in einer Kiste vor sich hin zu schlummern!
    Liebe Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Kathinka,
    was für ein zauberhafter vergessener Fund! Schön das du ihn gefunden hast und dich nun an den Kostbarkeiten erfreuen kannst!
    Herzensgrüassli
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  9. Hm,lange Strümpfe kenne ich auch nicht mehr, aber an Laibchen kann ich mich erinnern. Zum Wärmen.
    Ist doch schön, wenn man solche Sachen wiederfindet.

    Schöne Feiertage
    Margrit

    AntwortenLöschen
  10. Was für tolle Teile! So ein "Leibchen" habe ich auch noch getragen! Oh je, das war so schrecklich!!!

    Toll, dass du diese Dinge hier zeigst.

    Liebe Grüße :-)

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Kathinka,

    da hast Du ja wahrlich ein paar Schätzchen gefunden. Sie sind alle noch so schön erhalten. An so ein Leibchen kann ich mich natürlich auch noch erinnern. Das war doch furchtbar. Ich war immer heilfroh, wenn ich im Frühjahr wieder Kniestrümpfe anziehen konnte.
    Dieses Buch habe von der Struwelliese habe ich auch noch. Zum Schluss ist es ja doch noch ein braves Lieschen geworden.

    Ich wünsche Dir wunderschöne Osterfeiertage!

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  12. Das sind wirklich richtige Erinnerungsstücke. Gott sei Dank gab es die zu meiner Zeit nicht mehr :)

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Kathinka,
    na das nenn ich doch mal einen waschechten Dachbodenfund. eignet sich aber echt prima als Deko!!!!
    Liebe Grüße
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Kathinka
    Das sind doch wirklich tolle Erinnerungsstücke. Sooo schön!
    Eine glückliche und sonnige Woche wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  15. liebe Kathinka
    Also dieser Fund lässt mich Schmunzeln. Herrlich. Wir hatten bereits Strumpfhosen. Aber oft waren diese Dinger sowas von unbequem wegen der Wolle, die ständig gebissen hat. Jedenfalls die Strumpfhosen, die wir Werktags tragen mussten :-)
    Die nostalgischen Teilchen machen sich aber allesamt schön an deinem Paravant.
    liebste Grüsse
    ida

    AntwortenLöschen