Sonntag, 19. Juli 2015

Licht und Schatten


Habt vielen Dank für Eure aufmunternden Worte zu meinem letzten Post.
Warum ich denn so häßliche Fotos einstelle, wurde ich von Bekannten gefragt….

Nun! Gemäß der Feng-Shui-Philosophie kann es schließlich Schönes nur geben, wenn auch Häßliches existiert, antwortete ich (nicht ganz ernsthaft). Denn wo Schatten ist, muß auch Licht sein! :o)
Zugegeben, ich befolge diese Feng-Shui-Regeln nicht konsequent. Doch was insbesondere die zur Harmonie führende Ausgewogenheit der Gegensätze betrifft, ist mir dieses sehr nachvollziehbar. Und dort, wo sich diese Regeln gut umsetzen lassen, wird es sicher nicht zum Schaden sein!

Und so gibt es auch Schönes in meinem Garten! 

Zumal der Dickmaulrüssler vorzugsweise nur noch in meinem Vorgarten sein Unwesen treibt. Im Garten hinter dem Haus ist nur noch eine kleine Lorbeerkirsche (Prunus laurocerasus'Otto Luyken') betroffen.
Vorausgesetzt  meine Nachbarin, mit der ich das Vorgartenbeet teile, zieht mit dem Nematoden gießen weiter mit, bekommen wir das bestimmt in den Griff. 

Ich ärgere mich sehr über diese Rüssler, doch die Rhododendren hatten trotzdem geblüht:
 


Auch die schwer verbrannten Clivien blühen 
- wenn auch nicht ganz so üppig, wie in den letzten Jahren:


Die Samthortensie (Hydrangea sargentiana) hat sich nach ihren
 schweren Frostschäden vor zwei Jahren auch gut erholt:



Auch einige Stockrosen blühen:



Eine lugt sogar unter der Thuja hervor:




 Und hier (im Garten hinter dem Haus)
 hat die Stockrose eine ganz besonders exponierte Lage auserkoren.
Es ist nur eine einzige, die sehr verzweigt blüht und fast dreieinhalb Meter in den Himmel ragt.


Zu meinem Post Offene Gartenpforte - Zu Besuch im Landhausgarten mit Töpferei " habt Ihr in den Kommentaren dankenswerterweise über Eure Erfahrungen zum günstigsten  Zeitpunkt für den Buchsbaumschnitt berichtet. Da die meisten von Euch den Buchs möglichst im Juni und keinesfalls später als im August schneiden (wie ich dieses bisher auch handhabte), beherzige ich dieses und habe nun geschnitten. Ein trüber Tag war vorhergesagt, doch die Sonne schien erbarmungslos. Für den Schatten mußte ich selbst sorgen. Um ein Verbrennen der Schnittkanten zu verhindern, deckte ich den frisch gestutzten Buchs mit Tüchern ab. Mal sehen, ob’s geholfen hat.



Dieser ist aus einem Steckling gezogen, ich habe ihn zunächst nur zaghaft in Form gebracht: 


Madame ist schon umhüllt von den ersten Blüten der Japananemone (Anemone japonica 'Septembercharme'), und das im Juli!: 




Bis bald
Eure Kathinka


Kommentare:

  1. Da bist du mit dem Buchsschnitt ja schon sehr viel weiter als ich, denn ich hab noch nicht mal angefangen! Auch diese Woche dürfte es wohl nichts werden, denn zur Wochenmitte soll es schon wieder 35° heiß werden. Wenigstens hat es heute Nachmittag mal ordentlich geduscht, ich hätte nie gedacht dass man sich sich mal über einen Regenguss so freuen kann......

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab meine Buchse auch noch nicht geschnitten.
    Deine Stockrosen sind schön. Ich habe auch einige, aber sie blühen noch nicht alle. Ich mag sie sehr.

    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  3. Ich brauche mir um den Buchsschnitt keine großen Gedanken mehr machen, denn der meiste Buchs ist bereits über den Jordan gegangen! Dein Etagenbuchs sieht großartig aus! Einen solchen habe ich auch noch - der Rest ist hin! Auch Deine Stockrosen sind ganz wundervoll!!!!!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Kathinka,
    also Deine Himmelsstürmerstockrose macht mich ja echt sprachlos! Wahnsinn. Auch sonst blüht und gedeiht es in Deinem Garten wirklich prächtig!
    Ich drücke Dir nach wie vor de Daumen, dass Du diesen lästigen Untermieter bald ganz los bist!!!
    Ganz liebe Grüße
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Kathinka,
    ich bin mir sicher, dein Buchs hat den Schnitt mithilfe der Abdeckung gut überstanden.
    Ich mußte leider notgedrungen allen Buchs entfernen, da bei uns der Buchsbaum Zünsler erbarmungslos zugeschlagen und so ziemlich alles vernichtet hat. Bin jetzt auf portugiesischen Lorbeer umgestiegen.
    Deine Blüher sind alle wunderschön und die Stockrosen und deine "Madame" sowieso eine Augenweide!
    Freue mich schon auf weitere Fotos.
    Liebe Grüße
    Dani

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Kathinka, zauberhafte Gartenimpressionen hast du da eingestellt.
    Dein Garten ist ja eine kleine grüne Oase.
    Alles Liebe Matilda

    AntwortenLöschen
  7. Ich stimme dir in allen Punkten zu. Was haste denn da für umhüllte Frauen in deinem Garten? Den letzten Beitrag hab ich eben erst gesehen, genau so zerfressen sieht es bei mir aus, aber seit ich die Brettchen zusätzlich für die lebenden Käfer auslege, ist es viel besser geworden. Man muss halt dranbleiben.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Kathinka, das Foto 'Madame mit der Japananemone' gefällt mir am besten und Deine 'Himmelsstürmer-Stockrose'. So etwas gibt es auch in meinem Garten, und zwar auch in einem Hochbeet. Wo viel Licht ist, ...wächst es gut. Liebe Grüße Edith

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Kathinka,
    hihi, der abgedeckte Buchs sieht aus, als würde sich Personen darunter verstecken.
    Deine Clivie sieht toll aus!
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  10. Toll toll .... schöner Blog ich bleib dann mal hier!

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Kathinka,
    wunderschöne Bilder und die Stockrose ist der Hammer!
    Mit dem Ameisen-Bild aus dem letzten Posting fühle ich mit dir.
    Mir geht´s oft so, dass ich denke, irgendwas stimmt mit der Pflanze nicht (wächst nicht mehr, wird gelblich etc)
    Aber bis sich zeigt, was los ist, vergeht dann oft noch Einiges an Zeit..
    Seltsam, hab auch erst kürzlich gelesen dass die Herbstanemonen und Sonnenhüte früh dran sind dieses Jahr..
    Meine Sonnenhüte blühen auch schon..
    Drücke die Daumen und die Bilder sind wie immer wunderschön!
    Liebe Grüße
    Bianca

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Kathinka,
    toll blüht es bei dir. Stockrosen habe ich heuer auch das erste Mal gepflanzt. Bin gespannt, ob sie sich nächstes Jahr versämen.
    Ganz liebe Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
  13. Sehr schöne Bilder! Bei uns treibt zwar nicht der Dickmaulrüssler sein Unwesen, sondern vielmehr Schnecken und neuerdings auch Maulwurfsgrillen. Naja, der Gärtnerin wird dabei nicht fad.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Kathinka
    Deine Gartenbilder sind einfach genial. So schön!
    Herzlichst grüsst Dich Yvonne

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Kathinka,
    wow..eine dreieinhalbmeterhohe Stockrose!!? Das ist ja Wahnsinn!!!
    Und total beeindruckt bin ich auch von deinen Etagenbuchskugeln, die du aus Einem Steckling gezogen hast!! LG und ein schoenes Wochenende wuenscht dir die Karo


    AntwortenLöschen